Den Mac wach halten

05 Jan 2013
5. Januar 2013

Die Energiespar-Optionen – zu erreichen über die Systemeinstellungen > Hardware > Energie sparen – sind gut und nützlich. Richtig eingesetzt schonen sie unseren Geldbeutel sowie die Umwelt und verlängern bei Notebooks die Laufzeit im Batteriebetrieb. Es gibt jedoch Situationen, in denen Computer und Monitor unbedingt an bleiben sollen, bei Vorführungen zum Beispiel. Dabei möchte man aber nicht immer an den o.g. Energieeinstellungen drehen.

Energie sparen

Unter Mountain Lion gibt es eine Möglichkeit, dieses mit Bordmitteln zu erreichen. Dazu müssen wir die Terminal-App bemühen, welche unter Programme > Dienstprogramme (bzw. im Launchpad direkt unter „Dienstprogramme“) zu finden ist. Den Befehl, welchen wir benötigen, lautet „caffeinate“. Rufen wir diesen Befehl ohne weitere Parameter auf, wird das System so lange nicht schlafen, bis wir die Ausführung des Kommandos per Tastenkombination Ctrl-C (damit bricht man generell im Vordergrund laufende Terminal-Prozesse ab) beenden:

Caffeinate 1

Mit der Hilfe von Parametern können wir das Verhalten des Befehls beeinflussen. Mit -t können wir gleich eine Zeit in Sekunden vorgeben. Soll das System eine Stunde nicht schlafen lautet der Befehl:

Caffeinate 2

Das &-Zeichen am Ende schickt den Befehl in den Hintergrund, damit das Terminal-Fenster gleich für neue Befehle wieder freigegeben wird. Die vollständige Parameterliste können wir uns auf der sogenannten „Manpage“ des Kommandos anschauen. Der Terminal-Befehl hierzu lautet:

man caffeinate

Diese Hilfeseite sieht so aus, sie kann mit der Q-Taste wieder verlassen werden:

Caffeinate 3

Besitzer älterer Versionen von OS X können den Befehl „pmset noidle“ verwenden. Dieser bietet allerdings nicht alle Möglichkeiten von „caffeinate“.

Wer eine GUI-Lösung bevorzugt, sei auf die Third-Party-App „Caffeine“ (gratis, App-Store-Link) verwiesen.

Schlagwörter: ,
Version 7.2 - © 1995-2018 by Dr. Markus Jasinski - Impressum