Absenderspezifischer E-Mail-Ton beim iPhone

30 Dez 2011
30. Dezember 2011

Zugegeben der Titel dieses Beitrags klingt etwas sperrig, trifft aber ziemlich genau das Problem. Wir können beim iPhone zwar für jeden Kontakt einen individuellen Klingel- oder SMS-Ton einstellen, aber die E-Mails klingen alle gleich, ganz egal ob Spam oder superwichtige Nachricht vom Kollegen. Und gerade wenn man das iPhone in der Tasche hat, wollen wir es nicht jedes Mal nach dem E-Mail-Ton hervorholen nur um dann wieder zu sehen, wie günstig Viagra gerade geworden ist oder welche Billig-Aktie wir schnell erwerben sollen. Ein individueller Ton für wichtige Absender muss her! Mit reinen Bordmitteln habe ich keine Lösung gefunden, konnte aber mit einem kleinen Griff in die Werkzeugkiste ein – zumindest für mich brauchbares – Ergebnis erzielen. Wir benötigen folgende Voraussetzungen/Zutaten:

  • Unser Mail-Account muss es erlauben, serverseitige Regeln zu definieren, die automatisch auf eingehende Nachrichten angewendet werden. Das ist zum Beispiel bei MobileMe oder iCloud der Fall.
  • Wir benötigen die iPhone-App „Boxcar“, ein Programm, dass bei den verschiedensten Ereignissen Benachrichtungen an unser iPhone senden kann.

Los geht es mit Boxcar. Wenn die App zuvor noch nicht benutzt wurde, muss zunächst ein Boxcar-Konto angelegt werden, dazu sind lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Kennwort einzugeben. Ansonsten starten wir die App und tappen auf „Add a Service“:

mailsound1

Danach auf „Email Account“:

mailsound2

Im Feld „Name“ tragen wir eine kurze Bezeichnung wie „E-Mail vom Chef“ ein. Danach kümmern wir uns um das Feld „Sound“, dem Hauptdarsteller dieser Episode. Hier wählen wir den Klang aus, der ertönen soll, sobald wir eine Mail von dieser Person erhalten. Zum Glück stehen eine ganze Reihe von Sounds zur Auswahl. Natürlich ist die Liste aber endlich, so dass wir uns auf wirklich wichtige Absender beschränken sollten.

mailsound3

Mit den Save-Button oben rechts speichern wir unsere Einstellungen. Danach befindet sich auf dem Services-Bildschirm ein neues Icon „E-Mail vom Chef“:

mailsound4

Dahinter verbirgt sich ein zunächst leerer Bildschirm. Ein Tap auf „Bearbeiten“ führt uns erneut zu den Einstellungen. Allerdings gibt es unten jetzt ein neues Feld „Your Forwarding Address is:“. Diese E-Mail-Adresse nach dem Muster „xyz@push.boxcar.io“ brauchen wir im nächsten Schritt. Wir bekommen sie auch per E-Mail zugeschickt bzw. können uns diese mit einem Klick auf das E-Mail-Feld in Boxcar sogar erneut zusenden.

mailsound5

Nun gehen wir in das Webinterface unseres E-Mail-Providers. Ich werde diesen Schritt am Beispiel von iCloud zeigen. Bei MobileMe ist die Vorgehensweise sehr ähnlich, für alle anderen Anbieter muss der geneigte Leser an dieser Stelle leider selber etwas Forschungsarbeit betreiben. In der Mail-Komponente von icloud.com klicken wir oben rechts auf das Zahnrad. Im dann aufklappenden Menü klicken wir auf „Regeln…“:

mailsound6

Im eingeblendeten Einstellungsfenster klicken wir nun auf „Regel hinzufügen…“:

mailsound7

Die oberste Dropdown-Box stellen wir auf „von“. In das Textfeld darunter tragen wir den Absender ein, für den wir einen individuellen E-Mail-Ton erhalten möchten. Die Dropdown-Box darunter muss mit dem Wert „weiterleiten an:“ versehen werden. Und ganz unten, kommt die E-Mail-Adresse rein, die Boxcar für uns nach dem Muster „xyz@push.boxcar.io“ erzeugt hat. Nun 2x auf „Fertig“ klicken und wird sind: fertig. Es kann allerdings ein paar Minuten dauern, bis die neue Regel wirksam wird.

mailsound8

Testen können wir die Benachrichtigung z.B. auf heise.de. Dort kann man sich jeden News-Artikel per E-Mail zusenden lassen, mit freier Angabe von Absender und Empfänger.

In meiner täglichen Praxis kommt der absenderspezifische E-Mail-Ton sehr zeitnah zum Standardton, so dass ich eine brauchbare akustische Absenderinformation erhalte.

blog comments powered by Disqus

Schlagwörter: , ,
Version 7.1 - © 1995-2014 by Dr. Markus Jasinski - Impressum